Kantersieg für Müller-Team

Am heutigen Sonntag musste unser Team nach dem Derbysieg beim Tabellenschlusslicht SG Wesertal antreten. Man wusste, dass es auf der Wiese in Polle kein schönes Fußballspiel werden würde und die Akteure den Kampf annehmen müssen, wenn die Punkte errungen werden sollen.

Mit Ausnahme von Stefan Büteröwe, Nils Pereira und Reinke Massolle stand Werner der komplette Kader zur Verfügung. Auch der nach langen beruflich bedingten Jahren z.T. auch im Ausland in die Heimat zurück gekehrte Sascha Hoffmann gehörte nicht nur erstmals zum Kader, nein, Werner traute ihm gleich die rechte Position in der Viererkette zu. Und Sascha machte seine Sache gut.

Zum Spiel: Nach zerfahrenem Beginn brachte Fabian Pleier-Helm unser Team in der 18. Minute mit einem Freistoß, der an Freund und Feind vorbei den Weg ins Tor fand, in Führung. Erkan Eraydin, der erstmals in der Anfangsformation stand und im Angriff spielte, war zuvor gefoult worden.

Ahmad Alkata, der nach der Glanzleistung gegen Boffzen mit deutlich mehr Selbstbewusstsein unterwegs war, hatte in der 23. Minute mit einem Flachschuss Pech. Der SG-Keeper drehte die Kugel um den Pfosten.

Dem sonst stets überaus zuverlässigen Lukas Neumann unterlief in der 28. Minute ein Stellungsfehler. Er wusste sich nur noch mit einem Foul zu helfen. Schiedsrichter Sebastian Müller, der auf dem rutschigen Platz immer mal wieder Probleme mit der Zweikampfbewertung hatte, zeigte folgerichtig auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß nutzten die Hausherren zum 1:1 Ausgleich.

Es dauerte aber nur sechs Zeigeumdrehungen bis zur erneuten Führung. Fabian setzte auf dem rechten Flügel Patrick Kleine in Szene. Der behauptete geschickt den Ball, legte die Kugel in den Rücken der Abwehr wo Erkan aus 6m mit platziertem Flachschuss einnetzte.

Florian Pottmeier, der ansonsten einen recht ruhigen Nachmittag verbrachte, wurde nur einmal, in der 42. Minute bei einem Schuss aus spitzem Winkel gefordert.

Unmittelbar vor der Pause kam Steve Gremmer für Erkan aufs Feld. Erkan war vom gegnerischen Keeper bei einem äußerst ungeschickten Befreiungsschlag an der Seitenlinie verletzt worden.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Überlegenheit unserer Elf auf dem seifigen Platz immer größer. Für das 3:1 sorgte schließlich Sascha, der mit aufgerückt war, am schnellsten reagierte und die Kugel über die Linie drückte (65. Min.).

Für das 4:1 war ein SG-Verteidiger verantwortlich, der vor dem einschussbereiten Lukas den eigenen Keeper überwandt.

Fabian erhöhte mit seinem zweiten Treffer in der 80. Minute auf 5:1. Er hatte aus 30m einfach mal abgezogen und den Torwart damit überrascht.

Steve rechtfertigte seine Einwechslung mit einem schönen Kopfballtor zum 6:1 in der 81. Minute. Die genaue Vorarbeit hatte Pat geliefert. Und auch für den Schlusspunkt sorgte Steve mit einer Kopie seines ersten Tores. Nach einem Eckball von Fabian stieg er am höchsten und vollendete mit einem gezielten Kopfball zum 7:1.

Fazit: In Polle, zumal auf diesem Untergrund, gab es keinen Schönheitspreis zu gewinnen. Am verdienten Sieg gibt es keinen Zweifel und für das Torverhältnis haben unsere Akteure auch etwas getan.

Ein Novum, das man wohl sonst nirgendwo findet am Rande: Auf der zur Straße gerichteten Längsseite hatte der Heimverein eine überdachte Sitzgelegenheit für die Ergänzungsspieler der Heimmannschaft in die Böschung eingelassen. Der Gastverein steht nicht nur sprichwörtlich im Regen…

Es spielten: Florian Pottmeier, Sascha Hoffmann (76. Min. Frederic Helm), Lukas Neumann, Jonas Rehling, Maximilian Hüfner, Samed Yüceer, Fabian Pleier-Helm, Patrick Kleine, Özkan Eliyazici, Erkan Eraydin (45. Min. Steve Gremmer) und Ahmad Alkata (70. Min. Mustafa Sahan)


Weiter im Kader: René Sabin, Anthony Mumford und Florian Nolde (ETW)

Trainer: Werner Müller